home · Gölles Trinkkultur

Gölles Trinkkultur

DAS RICHTIGE EDELBRANDGLAS

 

Es sollte maximal zu einem Viertel bis zu einem Drittel gefüllt werden. Der Rest ist für den Duft reserviert, der ein relativ großes Volumen des Glases für seine Entwicklung beansprucht. Der hohe Stiel sorgt dafür, dass der Inhalt durch das Halten des Glases nicht zu warm wird.

 

RIECHEN UND SCHMECKEN

 

Der Geruch spielt eine ebenso wichtige Rolle wie der Genuss. Beim Auftreffen des Brandes auf der Zunge entfalten sich alle Geschmäcker im Mund und es entsteht ein Eindruck von Dauer und bleibender Erinnerung im Abgang.

ANSTOSSEN UND ZUPROSTEN

 

Lassen Sie vor dem Trinken die Gläser klingen. Der Klang beim Zuprosten hebt die Stimmung und der Trinkspruch vollendet die Feierlichkeit.

Ganz zum Wohle der Gemeinschaft